Radfahren...!
Die Dänisch-Deutsche Grenzroute
5. Tag: Flensburg

Ein Reisebericht
   mit 20 Bildern




Spaziergänger Herbst

Blick über die Flensburger Förde auf den Flensburger Stadtteil Jürgensby.

Hier geht es direkt zum unmittelbar vorangegangenen Teil 4 des Fahrrad-Reiseberichtes: Abseits der deutsch-dänischen Grenzroute ging es von Flensburg nach Aabenraa - und wieder zurück.

 

Reisebericht des Monats Oktober 2012

 

Es ist Mittwoch, der 21. Oktober 2009, 10:00 Uhr.
Flensburg, Hafenspitze.
Temperatur: 5 Grad Celsius, zunächst locker bewölkt, später dichte Wolken, mit starkem Wind.

 

Am letzten Tag unserer diesjährigen Fahrrad-Herbst-Tour mögen wir nicht Radfahren - wir beschließen, den kurzen Urlaub mit einem Rundgang durch die Flensburger Innenstadt zu beenden. Dies ist ein durchaus lohnendes und schönes Vorhaben. Denn: Flensburg hat uns, abgesehen von dem fiesen, eisigen Wind, großartig gefallen!

Die Stadt strahlt eine nordische Gelassenheit und Gemütlichkeit aus. Es verschlug uns in zentrumsnahe Wohngegenden, die zwar nicht unbedingt viel Raum bieten - aber doch Ruhe. Die Lage an der Flensburger Förde ist landschaftlich kaum zu übertreffen. Viel nette, einladende Gastronomie lädt zum Verweilen ein. Eine große Fußgängerzone in der Innenstadt, ein Vielfaches größer als im heimischen Hamburg, lädt zum Shoppen ein, Museen vom Museumshafen bis zur Phänomenta zum Neugierig-sein. Durch die unmittelbare Nähe zu Dänemark findet man auch viel internationales Flair.

Kurz: Eine Stadt, die nicht unbedingt mit Riesen-Sensationen aufwarten kann, die aber einfach rundum stimmig ist. Freundlich, gemütlich, offen. Wir kommen wieder - keine Frage!

 

 

Flensburg, St. Nikolai-Kirche

Blick durch die Rote Straße auf den Turm der St. Nikolai-Kirche. Noch zeigt der Himmel ein paar blaue Flecke - diese verschwinden jedoch leider schnell.

Flensburg, Kunstgewerbe Museum

"Bürgerstolz und Sammlerglück" - eine große Sonder-Ausstellung auf dem Museumsberg Flensburg. Hier das Kunstgewerbe Museum.

Flensburg, Fußgängerzone

Die "Große Straße": Eine großzügige Fußgängerzone in der Innenstadt von Flensburg.

Flensburg, Teekannen

Hineingelugt in ein Schaufenster in der Norderstraße. In Flensburg hängt der Himmel offenbar voller...
Teekannen!

Flensburg, Toosbüystraße

Was für ein schöner Name für eine Straße mit schönen Altbauten: Die Flensburger Toosbüystraße.

Flensburg, Mut zur Farbe

Zwei Geschäfte in der Flensburger Norderstraße zeigen Mut zur Farbe!

Flensburg, Möwe im Hafen

Der Möwe im Flensburger Hafen scheint der starke, eisige Wind auch nicht recht zu gefallen.

Flensburg, Ruhige, gemütliche Wohngegend

Auf der östlichen Seite der Flensburger Förde findet man ein ruhige, gemütliche Wohngegend mit vielen kleinen Wohnhäusern. Viele, wie hier in der Sankt-Jürgen-Straße, sind sehr liebevoll gepflegt.

Flensburg, Blick zum Museumsberg

Blick zum Museumsberg.

 

Und hier schließlich kommen Sie zu meiner externen Bilderserie über die gesamte Tour mit 64 großformatigen Fotos (öffnet in einem neuen Fenster).

 

 

 

Meine Buch-Empfehlungen:

 

Meine Buch-Empfehlungen:


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Dirk Matzen

(Abdruck oder Nutzung von Text und/oder Bildern - auch in Teilen! - nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors!)