Radfahren...!
Die Dänisch-Deutsche Grenzroute
  im Oktober 2009 (246 km)

Ein Fahrrad-Reisebericht
  geschildert in fünf einzelnen Teilen mit zusammen 113 Bildern



 

Reisebericht des Monats Oktober 2012

Das war ja richtig großartig auf unserer Fahrradtour im vergangenen Jahr! Als schon fast lebenslanger Fahrradfahrer hatte ich gemeinsam mit meiner Liebsten zum ersten Mal überhaupt eine mehrtägige Fahrradtour unternommen. Im Oktober ging es in fünf Tagen von Hamburg nach Berlin. Und das war toll - wenn man mal von einigen kleinen Unannehmlichkeiten absieht (siehe meinen mehrteiligen Reisebericht Fahrradtour Hamburg - Berlin).

Wir waren vor allem von dem losgelösten Leben beim Strecken-Radeln fasziniert. Fast fühlte sich das Radfahren an, wie ein Vagabunden-Leben: Morgens wussten wir noch nicht, wo wir abends sein würden, ob und wo wir eine Übernachtungsmöglichkeit finden würden... Aber klar, ganz so frei war es dann doch nicht, immerhin hatten wir präzise Karten bei uns (an die wir uns auch hielten), und auch leidlich genügend Geld für private Unterkünfte.

Und doch: Ein wenig süchtig geworden nach diesem tollen Lebensgefühl, beschließen wir im Laufe des Jahres 2009, im Herbst wieder eine solche Radtour zu unternehmen. Mit unserem Hang, den "Mainstream" zu umgehen, landen wir Mitte Oktober ganz im Norden der Republik: Wir haben beschlossen, die eher kleine und unbekannte "Dänisch-Deutsche Grenzroute" zu radeln. Eine gerade mal 130 Kilometer lange Themenroute, die immer an der Grenze entlang von der Nordseeküste bis nach Flensburg an die Ostsee führt.

Mit der Anreise und dem Start vor Ort erst am Nachmittag brauchten wir ganze drei Tage für diese Route. Ambitionierte Radfahrer fahren eine solche Strecke auch schon mal locker an einem Tag... Wir aber wollten dies gemütlich angehen und genießen - sofern die Umstände dies zulassen.

Am vierten Tag haben wir dann noch eine Extratour von Flensburg nach Aabenraa - und wieder zurück angeschlossen. Diese Radtour schildere ich hier, ebenso wie die drei Tage der Tour von West nach Ost. Auch der Rundgang durch Flensburg am fünften Tag wird kurz gewürdigt. Die Schilderung der Grenzroute hangelt sich wieder von Tag zu Tag durch unsere Tour - sie können sich also tageweise durch meine Eindrücke hindurchlesen.

"Ausgerechnet schon wieder im Oktober?" denken Sie? "Da ist es doch nur regnerisch und kalt!"   Nun... Lesen Sie selbst! Ein kleines Fazit vorweg schon mal: Auch diese Tour hat sich wieder sehr gelohnt - und ganz andere Eindrücke vermittelt, als die Radtour im vorangegangenen Jahr!

 


von Niebüll bis Höjer
  Erster Tag:

  Von Niebüll bis Højer
  32 km

 

 

 

 


von Højer bis Ladelund
  Zweiter Tag:

  Von Højer bis Ladelund
  69 km

 

 

 

 


von Højer bis Ladelund
  Dritter Tag:

  Von Højer bis Ladelund
  63 km

 

 

 

 


von Flensburg nach Aabenraa und zurück
  Vierter Tag, Extratour:

  Von Flensburg nach Aabenraa
    und zurück nach Flensburg
  82 km

 

 

 


Spaziergang durch Flensburg
  Fünfter Tag:

  Spaziergang durch Flensburg
  9 km

 

 

 

 


Bilderserie Grenzroute
  externe Bilderserie:

  Dänisch-Deutsche Grenzroute
  Von Niebüll nach Flensburg

  64 großformatige Fotos

 

 

 


 

 

 

 

Social Bookmarks:


 

Meine Buch-Empfehlung:

 

Meine Buch-Empfehlung:


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Dirk Matzen

(Abdruck oder Nutzung von Text und/oder Bildern - auch in Teilen! - nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors!)