Der Nordseelauf 2009 von Neuwerk nach Cuxhaven

Eine Bilderserie eines Zuschauers des Nordseelaufs 2009 und einige Impressionen aus Cuxhaven
   mit 53 Bildern, Juni 2009




Nordseelauf Cuxhaven, Läufer kurz vor dem Ziel

Wie ein Lauf "übers" Meer: Der Nordseelauf 2009 von der Insel Neuwerk nach Cuxhaven.

 

Es ist wohl eines der ungewöhnlichsten Sportereignisse, zumindest in Deutschland: Der Nordseelauf.

Eine Woche lang findet, bis auf einen Ruhetag, jeden Tag ein ca. 10 Kilometer langer Lauf für Jedermann und Jederfrau an einem Ort der niedersächsischen Nordseeküste statt - und das Ganze im Jahr 2009 schon zum achten Mal. 275 Läuferinnen und Läufer nahmen im diesem Jahr an diesem Sportereignis teil. Wohlgemerkt: An allen sieben Läufen, als "Tourläufer" (mit Läufen in Wilhelmshaven, auf Borkum, in Butjadingen, Neuharlingersiel, auf Spiekeroog und in Otterndorf). Täglich kommen dann noch hunderte Einzelläufer hinzu.

Ist dies alles schon außergewöhnlich, so wird dem Ereignis in der letzten Etappe traditionell noch die Krone aufgesetzt: Der Abschlusslauf findet von Neuwerk nach Cuxhaven statt, zum Stadtteil Dunen. Eine 12,5 Kilometer lange Strecke, die von der zum Bundesland Hamburg gehörenden, an der Elbmündung gelegenen Nordseeinsel Neuwerk einmal quer durch den Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer bis an den Strand von Dunen in Cuxhaven verläuft. Die Gezeiten bieten hierfür bei Ebbe ein Zeitfenster von ca. drei Stunden. So lange steht die Wegstrecke den Läufern zur Verfügung, die meiste Zeit geht es durch Schlick und Matsch, flaches, manchmal aber auch durch knietiefes Wasser. Direkt nach Ende des Laufes versinkt die Laufstrecke dann wieder in den Fluten der Nordsee.

Dieses spektakuläre Ereignis kann ich 2009 von Cuxhaven-Dunen aus erleben, als Zuschauer, wohlgemerkt. Laufen tut meine Herzallerliebste, schon die gesamte Woche lang, bei jedem der Läufe des Nordseelaufs.

Also finde ich mich etwa zum Zeitpunkt des Starts des Laufes auf der Insel Neuwerk am Zielpunkt im "Stadion am Strand" ein, wo zu dem Zeitpunkt noch ein großes und fröhliches Beachhandball-Turnier stattfindet. Doch schon deutlich vor dem Eintreffen des Siegers ziehen sich die Handballer zurück und überlassen den wackeren Läufern das Feld. Der Sieger bei den Männern, ein fast 40jähriger Läufer, trifft nach der für mich unvorstellbaren Zeit von 43:18 Min. ein - viereinhalb Minuten vor dem Zweitplatzierten. Die schnellste Frau läuft diese brutale Strecke auch in unter einer Stunde: In 54:48 Min. Respekt!

Mein Respekt und meine Bewunderung gebührt jedoch nicht nur den Siegern. Nein, alle Läuferinnen und Läufer, die sich durch die Strecke quälen, finde ich als fauler Zuschauer einfach nur beeindruckend. Vielen sind die Strapazen ins Gesicht geschrieben, einige zeigen aber auch noch eine verblüffende Lockerheit. Und im Ziel glückliche Gesichter, sehr glückliche. Die meiste Zeit stehe ich also kurz hinter der Abbiegung auf die Zielgeraden und muss einfach klatschen...

Trotzdem: Für einen Hobby-Fotografen sind die Lichtverhältnisse und der großartige Himmel an diesem 20. Juni so reizvoll, dass mir trotz meines "Klatsch-Bedürfnisses" doch ein paar Fotos gelingen, die ich hier einfach mal zusammen stelle.

Nun gut, der Lauf ist kein Riesenereignis und kein "Event", sondern eher freundlich und übersichtlich. Es geht offenbar sehr persönlich zu und man feuert seine Laufkollegen und somit ja eigentlich auch Konkurrenten auch schon mal kräftig an. Der offenbar perfekt organisierte Lauf hätte aber am Ziel trotzdem mehr als die 50 bis 100 Zuschauer verdient gehabt, die bei fast stürmischen Winden ausharren! Denn: Auch das ist großer Sport!

Zu den Fotos von dem Lauf hänge ich noch einige, eher zufällig in Cuxhaven aufgenommene Bilder an - sicherlich ohne den Anspruch, die Stadt Cuxhaven damit auch nur so halbwegs wirklich erfasst zu haben.

 

Bilder vom Nordseelauf Neuwerk - Cuxhaven 2009

Cuxhaven, Blick nach Neuwerk

Blick von der Strandpromenade in Dunen hinüber zur Insel Neuwerk. Die ist ganz schön weit weg! Ein langer Weg für die Läufer und Walker!

Blick nach Neuwerk

Blick vom außerhalb der Ortschaft liegenden Zielort zum Startort des Laufs, der Insel Neuwerk: Das sind die paar Kleckse da hinten am Horizont. Die Insel erscheint über das Wattenmeer wie eine Fata Morgana unendlich weit weg zu sein.

Nordseelauf Cuxhaven, Stadion am Meer

Zunächst findet im Stadion jedoch noch ein großes, niedersächsisches Beachhandball-Turnier statt. Bis dahin wusste ich gar nicht, dass es "Beachhandball" überhaupt als Sportart gibt.

Cuxhaven, Steinschmeißer beim Beachhandball

... mit zum Teil interessanten Team-Namen. Hier die "Steineschmeißer".

Nordseelauf Cuxhaven, Zieleinlauf

Der Zieleinlauf für die Läufer am Stadion. Die Zeitmessung zeigt um 17:14 Uhr 00:00:00 an... Direkt danach findet auf der Insel Neuwerk der Start der Läufer statt (Die Walker sind schon eine halbe Stunde auf dem Weg).

Nordseelauf Cuxhaven, Die Zeit läuft

Eine Minute läuft die letzte Etappe des "EWE Nordseelauf 2009" jetzt.

Nordseelauf Cuxhaven, Zielkurve

Hier sieht man den Beginn der Zielkurve zum Stadion... Die kleinen schwarzen Pünktchen am Horizont sind der Startort Neuwerk.

Cuxhaven, Hochseeschiffe

Spaziergänger. Dort hinten in der Fahrrinne der Elbmündung passieren unablässig Hochseeschiffe die Szenerie.

Nordseelauf Cuxhaven, im Watt

Irgendwo dort hinten müssten nach ca. 40 Minuten langsam die ersten Läufer zu sehen sein...

Nordseelauf Cuxhaven, Zuschauer

Irgendwo müssen doch die ersten Läufer kommen...?

Nordseelauf Cuxhaven, Sieger kurz vorm Ziel

Der Sieger des Rennens, Matthias Wilshusen vom Wolfenbütteler "Laufclub BlueLiner", pflügt förmlich durch das stehende Wasser der Zielgeraden entgegen, die rechts an den rot-weißen Absperrband gerade noch zu erkennen ist.

Nordseelauf Cuxhaven, Wind im Stadion

Langsam müssen doch auch weitere Läufer zu sehen sein...?

Nordseelauf Cuxhaven, Zweitplatzierter

Der Zweite, Jörg Brunkhorst vom SV Nordenham, voller Freude - und der Dritte, Alexander Heemcke, auf dem Weg zum Ziel.

Nordseelauf Cuxhaven, kurz vorm Ziel

Die Zahl der eintreffenden Läufer nimmt langsam aber beständig zu.

Nordseelauf Cuxhaven, Zuschauer im Watt

Die ersten klatschenden Zuschauer, kurz vorm Ziel direkt neben der Laufstrecke.

Helden des Wattenmeers

Die "Helden des Wattenmeers" direkt vor dem Ziel. 285 Männer und 212 Frauen erreichten es! Alle Achtung!!

Cuxhaven, Sonnenuntergang

Abendstimmung in Cuxhaven-Dunen.

 

Cuxhaven - Ein paar Impressionen

Cuxhaven, Fischkutter

Ein schöner Kutter und ein schönes Haus im Hafen.

Cuxhaven, Hapag-Hallen

In den Hapag-Hallen Cuxhaven finden sich heute Ausstellungen über die Ausreise nach Amerika ab Cuxhaven.

Cuxhaven, Freie und Hansestadt Hamburg

Die "Freie und Hansestadt Hamburg" - mitten im Hafen von Cuxhaven. Lange Zeit, seit Jahrhunderten bis 1993, gehörte ein großer Teil des Hafens von Cuxhaven dem Bundesland Hamburg.

Cuxhaven, Turm der Hapag-Hallen

Turm an den Hapag-Hallen.

Cuxhaven, Wasser- und Schiffartsamt

Bojen am Wasser- und Schiffartsamt in Cuxhaven.

Cuxhaven, Semaphor

Das Semaphor, eine Anlage zur Information der Schiffe über Windstärke und Windrichtung. Errichtet 1883/84.

Cuxhaven, Fort Kugelbake

Das Fort Kugelbake - erbaut ab 1869, also nicht erst im Weltkrieg errichtet.

Cuxhaven Dunen, Strandpromenade

Die Strandpromenade in Cuxhaven-Dunen.

Historischer Briefkasten

Historischer Briefkasten in Cuxhaven.

 

 

 

 

          Social Bookmarks:
   

 

Meine Buch-Empfehlungen:

 

Meine Buch-Empfehlungen:


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Dirk Matzen

(Abdruck oder Nutzung von Text und/oder Bildern - auch in Teilen! - nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors!)