Radfahren...!
RuhrtalRadweg / Rheinischer Esel
11./12. Tag: Hattingen - Dortmund (44 km) plus Bilderserie Dortmund

Ein Fahrrad-Reisebericht über eine Radtour im April 2011
   mit 23 Bildern





Radweg Rheinischer Esel

Radfahren mitten in Witten: Unterwegs auf dem Radweg "Rheinischer Esel", einem ehemaligen Bahndamm zwischen Witten und Dortmund-Löttringhausen.

 

Hier geht es zurück direkt zum unmittelbar vorangegangenen Teil 10 des Fahrrad-Reiseberichtes, dem zehnten Tag mit einem kurzen Sprung am RuhrtalRadweg von Essen bis Hattingen.

 

Es ist Mittwoch, der 27. April 2011, 10:00 Uhr, Hattingen.
Temperatur: 18 Grad, bedeckter Himmel.

 

Nanu, was ist das? Nachdem wir zehn Tage lang von einer sommerlichen Frühlingssonne verwöhnt worden sind, ist der Himmel heute bleigrau! Welche eine Enttäuschung! Es steht der letzte Tag Radfahren in unserem diesjährigen Urlaub an, und womöglich werden wir dabei heute noch nass werden.

 

 

 

Dabei sieht der Plan für den heutigen Tag inetwa so kunterbunt aus, wie die ganzen letzten Urlaubstage - zumindest auf dem Fahrrad. Es wird ein kleines Stück den RuhrtalRadweg flussabwärts gehen, dann wieder ein Stück flussaufwärts. Dann werden wir abschwenken in der Hoffnung, in Witten den Radweg "Rheinisches Esel" zu finden, anschließend auf dem Emscher Weg zu landen und so letztendlich in Dortmund zu landen.

Nanu, warum das Ganze denn so kompliziert? Ganz einfach: wir radeln in Richtung Bochum-Dahlhausen, treffen uns dort mit Freunden, die ihrerseits seit geraumer Zeit auf Radtour sind, und dann geht's gemeinsam mit Ihnen zu ihrem Zuhause nach Dortmund. Ein wenig wundern wir uns selber, mit welcher Leichtigkeit wir uns hier inzwischen zurecht finden und solche Treffen absprechen können. Kannte ich früher nur pauschal "das Ruhrgebiet", so habe ich durch diese Tour durchaus gelernt, die Städte auseinanderhalten zu können. Ganz abgesehen, dass ich eine solche Menge Schönes gesehen habe, um diese Gegend wirklich sehr zu mögen.

Nun, das Treffen mit den radelnden Freunden klappt problemlos - und kaum, dass wir gemeinsam losfahren... beginnt auch der Regen. Und zwar in einem Maße, dass wir den Eindruck haben, dass der fehlende Regen der vergangenen zehn Tage nachgeholt werden soll. Das Gute daran: Wir werden nicht mit dem Gefühl nach Hause fahren, unsere Regenkleidung völlig vergeblich mit auf die Radtour genommen zu haben. Aber das hätten wir auch noch auf uns genommen für einen weiteren schönen Tag.

Auch meine Kamera meint, dass ihr dies zuviel Regen sei. Von daher gibt es an dieser Stelle kaum Fotos vom heutigen Weg sowie vom Radweg "Rheinischen Esel".

Glücklich stellen wir fest, dass die Gaststätte am Kemnader See in Bochum (wir sind hier noch auf dem RuhrtalRadweg) geöffnet hat. Die Folge: Gleich zwei Stunden Pause gönnen wir uns dort. Es regnet die ganze Zeit durchgängig.

Witten Rathaus

Pitsche-patsche nass ist es, als wir im Zentrum von Witten das Rathaus passieren. Den gesuchten Radweg "Rheinischer Esel" haben wir aber noch nicht gefunden.

Witten Mannesmannstraße

In Witten an der Mannesmannstraße.

Aber dann wird es doch Zeit, uns auf die Suche nach dem Rheinischen Esel zu begeben. Ein etwas wundersamer Name für einen Fahrradweg - zugegeben. Wir finden den Einstieg auf diesen Weg dann doch in Witten. Der frühere Bahndamm verbindet Witten und Dortmund miteinander, führt aus der Wittener Innenstadt durch die Wittener Stadtteile Annen und Rüdinghausen, bis es auf Dortmunder Gebiet durch die fast schon ländlichen Stadtteile Persebeck, Großholthausen bis nach Löttringhausen weiter geht. Für uns setzt sich die Fahrt dann noch fort durch Kirchhausen und Brünninghausen bis nach Hörde.

Rheinischer Esel

Eine spezielle Radweg-Beschilderung für den Rheinischen Esel gibt es - noch? - nicht. Man muss sich an hin und wieder auftauchenden Beschriftungen orientieren.

Meist fährt man auf der netten, aber zumeist unspektakulären Strecke auf geschotterten Wegen durchs Grün. Irgendwann, bereits in der Nähe von Dortmund, stellen wir fest, dass wir auf dem Emscher-Weg fahren, auch gut. Aber wo der nun genau begonnen hatte, konnten wir gar nicht nachvollziehen.

Dortmund Emscher

Unsere Strecke führt auf dem Emscher-Weg direkt neben dem Westfalenpark vorbei.

Aber abgesehen von dem zeitweilig massivem Regen erleben wir nicht viel Spektakuläres aus dieser Tour. Gegen 15:45 Uhr erreichen wir unser Ziel in Dortmund-Hörde. Mein Tacho zeigt für die Tagesleistung exakt 44,44 km an. Die reine Fahrzeit hat 3 Stunden und 21 Minuten betragen, also waren wir mit der gemütlichen Geschwindigkeit von 13,2 km/h unterwegs (Spitzengeschwindigkeit 30,9 km/h). Alle Touren zusammen sind wir somit auf unserer Frühjahrsradtour 568 Kilometer Fahrrad gefahren.

Mehr Kilometer werden in diesem Urlaub auch nicht hinzu kommen, abgesehen von einer Fahrt zum Bahnhof. Am Folgetag wollen Dortmund ein wenig erkunden - nicht per Fahrrad, sondern mit öffentlich Verkehrmitteln. Eine kleine Bilderserie über ein paar Eindrücke aus Dortmund finden sich unten. Danach geht's dann nach Hause: Urlaubsende!

 

Kleine Bilderserie aus Dortmund

Dortmund Fussgängerzone

Der Westenhellweg - Fußgängerzone in der Dortmunder Innenstadt.

Dortmund Architekturgegensätze

Spannende Architekturgegensätze - auch in der Dortmunder Innenstadt zu entdecken.

Dortmund Westfalenpark

Im Westfalenpark in Dortmund ein markantes Wahrzeichen der Stadt: Der 1959 errichtete, 219 m hohe Fernsehturm "Florianturm", viele Jahre lang das höchste Bauwerk Deutschlands.

Dortmund Signal Iduna Park

Beim Blick vom Florianturm kommt der Fußballfreund beim Anblick eines Tempels des deutschen Fußballs, des Westfalenstadions - pardon: des "Signal-Iduna-Parks " -, ins Schwärmen.

Dortmund Blumen Westfalenpark

Viele Sträucher im Westfalenpark sind im April in voller Blüte.

Dortmund Westfalenpark

Japanischer Garten im Dortmunder Westfalenpark.

Dortmund Hörde

Gewöhnliche Wohngegend in Dortmund-Hörde.

 

 

Hier können Sie sich die kml-Datei dieser Tages-Etappe herunterladen - und den exakten Weg direkt z.B. in Google Earth nachverfolgen. Der exakte Tourenverlauf wird außerdem auch in der (zoombaren) Karte unten der roten Linie angezeigt.

 

 

 

 

          Social Bookmarks:
   

 

Meine Buch-Empfehlungen:

 

Meine Buch-Empfehlungen:


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Dirk Matzen

(Abdruck oder Nutzung von Text und/oder Bildern - auch in Teilen! - nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors!)